Sicherheitskonzepte für Kliniken

Nicht erst mit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat sich gezeigt, welch wichtige Rolle Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen für die Gesellschaft spielen. Das Risiko eines Ausfalls oder einer Beeinträchtigung solcher Gesundheitsimmobilien gilt es daher in jedem Fall zu minimieren. Dies ist gemäß der Krankenhausgesetze auch eine unmittelbare Verpflichtung jeder Klinik mit einem Versorgungsauftrag.

Wie gut sind Sie auf sicherheitskritische Situationen vorbereitet?

  • Entspricht Ihr Betriebs- und Notfallmanagement aktuellen Standards bzw. sind diese heute generell noch zeitgemäß?
  • Verfügen Sie über einen aktuellen Alarm- und Einsatzplan mit Alarmierungsstruktur für Ihre Klinik?
  • Haben Sie eine aktuelle Alarmierungsstruktur für Ihre Mitarbeitenden und Funktionsträger?
  • Sind Sie auf Notfälle wie einen Ausfall der technischen Infrastruktur oder den Wegfall der öffentlichen Versorgung ausreichend vorbereitet (KRITIS-Vorgaben)?
  • Entspricht die bauliche Struktur aktuellen Standards bezüglich der Absicherung gegen Gewaltanwendung oder analoge Hacks (Einbruch, Diebstahl, Vandalismus)?
  • Wie kann Ihr Klinikum auf Epidemie- und Pandemiekonzepte flexibel und wirtschaftlich reagieren?
  • Wie stellen Sie im Fall der Fälle ein effektives Krisenmanagement und Business Continuity Management (BCM) sicher?
  • Sind Krisen und Notfälle im Personal- und Dienstleistermanagement berücksichtigt?
  • Müssen Logistik und Bevorratung verändert werden? Und wie schafft man dort Redundanzen?

 

 

Diese Themen sind jetzt relevant:

  • Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen
  • Kritische Infrastrukturen (BSI-KRITIS-V, B3S, BBK-Leitfäden)
  • Daten baulich wie digital ausreichend absichern (BSI-Datensicherheit)
  • Betriebsorganisation und Krisenmanagement auf den nächsten medizinischen Krisenfall aktualisieren

 

Wie wir bei Sicherheitskonzepten für Kliniken vorgehen

Im ersten Schritt legen unsere Experten im Rahmen einer Umfeld- und Bestandsanalyse ein Risikokataster an. Auf dessen Grundlage können sich die Nutzer und Stakeholder abstimmen. Daran anschließend priorisiert Drees & Sommer die einzelnen Maßnahmen und entwickelt eine übergeordnete Umsetzungsstrategie, die inhaltliche Themen aber auch die Terminplanung sowie die Wirtschaftlichkeit des Projekts berücksichtigt. Daraufhin arbeitet unser Team konkrete Projektfahrpläne aus und erstellt nach der Umsetzung der Maßnahmen einen Abschlussbericht.

Mit Drees & Sommer setzen Kunden auf einen erfahrenen Partner, der Sicherheit integral angeht. Wir verfügen in unserem Unternehmen über das Know-how, um Auftraggeber zu sicherheitsrelevanten Themen ganzheitlich beraten und individuelle Herausforderungen lösen zu können.

 

Wir begleiten Sie von der Analyse bis zur Umsetzung Ihres Konzeptes

1
Umfelds- und Bestandsanalyse
2
Nutzer- und Stakeholderabstimmung
3
Priorisierung und Ausarbeitung der Maßnahmen
4
Koordination und Umsetzung der Maßnahmen
5
Abschlussbericht

Das sind Ihre Vorteile

  • Unterstützung durch spezielle Drees & Sommer-Experten für Healthcare-Sicherheitskonzepte
  • Umfangreiches Netzwerk der Unternehmensgruppe – alle relevanten Felder wie Betriebs- und Organisationsberatung oder bauliche und technische Sicherheit mit eigenen Spezialisten abgedeckt
  • Interdisziplinäre Teams aus Medizinern, Fachplanern und -ingenieuren sowie Projektmanagern und IT-Spezialisten decken medizinischen, klinischen und technischen Betrieb, Gebäude sowie Logistik ab.
  • Unterstützung und Coaching durch erfahrene Spezialisten
  • Branchenübergreifendes Fachwissen „am Puls der Zeit“

 

News Sicherheitskonzepte für Kliniken

Nicht erst mit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat sich gezeigt, welch wichtige Rolle Krankenhäuser, Kliniken und Arztpraxen für die Gesellschaft spielen. 

Sie wollen mehr über Sicherheitskonzepte für Kliniken erfahren?

Frank Reuther Head of Healthcare


healthcare@dreso.com

Weitere Healthcare-Lösungen