BMW Werk Leipzig

Der Neubau des BWM-Werkes erforderte Planungs- und Kostensicherheit vom ersten Spatenstich bis zur späteren Bewirtschaftung. Die Werkstruktur zeichnet sich dadurch aus, dass die drei Haupt-Produktionshallen (Karosseriebau, Lackiererei und Montage) sich kreisförmig um ein zentrales Verwaltungs-, Kommunikations- und Dienstleistungsgebäude (Zentralgebäude) herum gruppieren. Hierdurch sind die Produktionsbereiche auf kurzen Wegen miteinander vernetzt.

Projektdaten

  • Kunde: BMW AG
  • Standort: Leipzig, Deutschland
  • BGF: 500.000 m²
  • Projektlaufzeit: Januar 2002 – Januar 2004

Leistungsbereich

Einzelleistungen

  • Facility Management
  • Beratung zu Lebenszykluskosten

Mehrwert

  • Es ließen sich alle kurz- wie langfristigen Kosten noch in der Planungsphase klar beziffern