Herausforderungen im Wohnungsbau – ESG und EU-Taxonomie

Herausforderungen im Wohnungsbau – ESG und EU-Taxonomie

Ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050 – das ist das Hauptziel, welches im Rahmen der EU-Taxonomie (2020/852) festgelegt wurde. Ein ambitioniertes, aber notwendiges Bestreben für den Klimaschutz.

Das erfordert ein aktives Handeln aller Beteiligten – denn immerhin ist die Immobilienbranche für rund ein Drittel der deutschlandweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich und trägt damit eine hohe gesellschaftliche Verantwortung. Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften ist somit in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft eine dringende Notwendigkeit. Die Folge: Maßnahmenkataloge und Nachhaltigkeitszertifizierungen für den Bestand und Neubau.

Sie benötigen Hilfe rund um das Thema ESG? In unserer Toolbox finden Sie alles zu unseren Beratungsleistungen.

EU-Taxonomie-Verifikation

Wie sich die strengen Anforderungen an Neubauten und an die Sanierung von Bestandsgebäuden erfüllen lassen? 
Unsere EU-Taxonomie-Verifikation für Ihr Projekt umfasst ein dreistufiges Vorgehen: 

Stufe 1: Zieldefinition und Anforderungskriterien für das Pilotprojekt
Stufe 2: EU-Taxonomie-Assessment für das Pilotprojekt
Stufe 3: Verifizierungsprozess für das Pilotprojekt

Kontakt

Simon Dietzfelbinger Head of Residential Properties
Ihre Daten konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

* Pflichtfeld