Lean Construction Management

Lean Construction Management

Perfekte Prozesse, maximaler Mehrwert

Hochbau- und Infrastrukturprojekte werden immer komplexer. Das hat viele Gründe: Beispielsweise steigt die Zahl der unterschiedlichen Projektbeteiligten. Kosten- und Zeitdruck nehmen zu, während die Qualität in Bezug auf Prozessabläufe abnimmt. Auch sind die konstruktive Vielfalt und die Anforderungen an Sicherheit und Nachhaltigkeit deutlich gestiegen. Die Folgen: Es wird immer schwieriger, Bauvorhaben zielgerichtet zu steuern und die Ziele hinsichtlich Kosten, Termine und Qualität zu erreichen. 

Mit LCM® erreichen Sie Ihr Ziel

Aus diesem Bedarf heraus ist das Lean Construction Management (LCM®) entstanden. LCM® legt den Fokus auf eine integrierte Projektlösung. Die Methodik überträgt das Lean Management aus der Automobilproduktion in die Ausführungsphase und die agilen Ansätze aus der Software-Entwicklung in die Planungsphase von Bauprojekten. Die Planungsprozesse sind zielorientiert aufeinander abgestimmt. Der Ablauf der Bauausführung ist bis ins kleinste Detail und auf den Tag ausgetaktet und wird dann auf der Baustelle flexibel gesteuert.

Die Ergebnisse überzeugen:

  • Deutliche Erhöhung der Effizienz im Projekt: Sie halten Termin-, Kosten- und Qualitätsziele ein
  • Gesteigerte Effizienz über die gesamte Wertschöpfungskette - bei verbesserter Qualität
  • Verbesserung von Kommunikation und Prozessen
  • Beschleunigung um bis zu 30 %
  • Höhere Stabilität ("es läuft so wie geplant")
  • Vermeidung von Behinderungen und Störungen
  • Rechtzeitige Identifizierung und Vermeidung von Risiken

Drees & Sommer hat den Lean-Ansatz auf jede Phase des Projektlebenszyklus übertragen:

In frühen Phasen definieren die Projektmanager das Gebäude und den damit verbundenen Wert (Value) für den Bauherrn mithilfe von Target Value Design. In den Planungsphasen planen sie mit modularer Planung und Agile Design Management das Projekt. Nach und nach entsteht so ein konkretes Bauvorhaben, das den Wünschen und Zielen des Bauherrn entspricht. In der Ausführungsphase kommt Lean Site Management zum Einsatz. Es erhöht die Effektivität und die Effizienz auf der Baustelle. Bei der Inbetriebnahme gewährleisten standardisierte Prozesse und die Verknüpfung zur Baustelle eine termingerechte und perfekte Übergabe.

300 erfolgreich umgesetzte Projekte

Drees & Sommer arbeitet seit über zehn Jahren mit Lean Construction Management und hat bereits mehr als 300 Projekte erfolgreich umgesetzt. Neben Bauherren berät das Unternehmen auch Baufirmen, Planungsbüros und Bauzulieferer - mit dem Ziel die Projektabwicklung schlanker zu gestalten.

Als Pionier für Lean Construction Management beteiligt sich Drees & Sommer an diversen Non-Profit-Institutionen zur Streuung und Weiterentwicklung der Lean-Methodik im Bauwesen. Drees & Sommer ist Mitglied beim German Lean Construction Institute (GLCI) sowie bei diversen Arbeitsgruppen im Verbund deutscher Ingenieure (VDI).

 

 

Teilleistungen und Leistungsmodule:

  • Prozessanalyse
  • Rahmenplan nach Pull-Prinzipien
  • Agiles Planungsmanagement
  • SCRUM-Prozess zur Detailsteuerung
  • Lean-Logistik-Management
  • Lean Site Management
  • Prozessanalyse
  • Rahmenplan nach Pull-Prinzipien
  • Agiles Planungsmanagement
  • SCRUM-Prozess zur Detailsteuerung
  • Lean-Logistik-Management
  • Lean Site Management
Ihr Mehrwert:

„Konsequent angewendet kommen Sie mit Lean Construction Management schneller an Ihr Ziel – bei deutlich reduzierten Kosten und höherer Qualität. Effektive Planungs- und Bauprozesse mit Turboaufladung: Es lohnt sich für Sie.“