Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL)

Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Ersatzneubau für das in die Jahre gekommene CHL Centre, ehemals Hôpital Municipal. Da das CHL nicht nur den Standort Barblé betreibt, sondern auch in Luxemburg-Eich ein Krankenhaus leitet, sollen beide Standorte nun vereint werden. Ebenso wird das INCCI in den Neubau integriert werden.

Die leitenden Motive der Modularität und der Flexibilität ziehen sich bei dem Projekt durch alle Maßstabsebenen – bis hin zur städtebaulichen Dimension.

Mehrwert

  • Kompetente Beratung und Vertretung der Interessen des Bauherrn gegenüber allen anderen Projektbeteiligten
  • Unterstützung des Bauherrn bei der Wahrnehmung seiner Pflichten

Projektdaten

Kunde:

Centre Hospitalier de Luxembourg, Luxemburg

Projektlaufzeit:

Juni 2015 – Juli 2026

NUF:

54.000m² (Neubau), 8.200m² (Umbau)

BGF:

123.000m² (Neubau), 15.500m² (Umbau)

Betten:

464

Einzelleistungen

  • Planungswettbewerb
  • Betriebs- und Organisationsberatung
  • Projektsteuerung nach AHO
  • Lean Management
  • Baulogistikkonzept
  • BIM-Management
  • BIM2FM
  • Datenmanagement  

Anfahrt

Route planen