Industrie- und Produktionsanlagen

ORION, Tarragona, Spanien

Kunde

DOW (Abteilung für Konzerneinrichtungen)

Kunde

DOW (Abteilung für Konzerneinrichtungen)

Projektlaufzeit

2018 – 2020

Projektlaufzeit

2018 – 2020

Grundfläche

2,900 m2 (Neue Gebäude: 1,000 m2 (Lager)+ 400 m2 (Abladebereich) + 900 m2 (Gebäude Q) + 600 m2 (Labor))

 

Grundfläche

2,900 m2 (Neue Gebäude: 1,000 m2 (Lager)+ 400 m2 (Abladebereich) + 900 m2 (Gebäude Q) + 600 m2 (Labor))

 

Architekt

Teckno-Bau Ibérica & Technip

Architekt

Teckno-Bau Ibérica & Technip

Das ORION-Projekt in Tarragona umfasste folgende Teilprojekte:

  • Umbau vorhandener Räumlichkeiten in zwei Gebäuden (Gebäude P und Gebäude Q), um Forschungs- und Entwicklungsanlagen von anderen europäischen DOW-Standorten hierher zu verlegen. Die Maßnahmen in Gebäude Q beinhalteten die Erweiterung um eine 900 m2 große Fläche.
  • Errichtung eines neuen Lagergebäudes mit einer Fläche von 1.000 m2 einschließlich eines 400 m2 großen Abladebereichs.
  • Anschaffung und Montage neuer F&E-Anlagen (Herstellung von Ethylen-Copolymeren für Verpackungen), deren Stromverbrauch eine Erhöhung der Kapazität des Umspannwerks erforderlich machte.

Mehrwert

  • Durch den erfolgreichen Abschluss des Projektes konnte die Konsolidierung der F&E-Abteilung in Tarragona auf globaler Ebene gesichert werden.
  • Dank der juristischen Expertise von Drees & Sommer war es möglich, die Bauarbeiten unter Beachtung der lokalen gesetzlichen Bestimmungen durchzuführen.
  • Drees & Sommer erbrachte Leistungen rund um das Management der Arbeiten, die DOW selbst vor Ort nicht übernehmen konnte.

Einzelleistungen

  • Projektmanagement
  • Ausschreibungsverfahren
  • Kosten- und Zeitmanagement
  • Vergabemanagement
  • Überwachung Heizungs- und Sanitäranlagen