Dynamic Data Center, Magdeburg

In Sachsen-Anhalt entsteht für die Telekom-Tochter T-Systems das größte Rechenzentrum eines IT-Dienstleisters in Deutschland. Mit zwei über Glasfaser gekoppelten Rechenzentren in Magdeburg und Biere baut T-Systems seine Cloud-Computing-Kapazitäten aus.Beide Standorte lassen sich modular vergrößern, sodass T-Systems dynamisch auf Kundenanfragen reagieren kann. Der erste Bauabschnitt mit 5.900 Quadratmetern IT- und Netzwerkflächen, einer Sicherheits- und Logistikzentrale und einem Bürogebäude für 85 Arbeitsplätze wurde wie geplant im März 2014 fertiggestellt.

Mehrwert

  • Steuerung des Planungsprozesses gemäß den Gesamtbetriebskosten – TCO (Total Cost of Ownership)
  • Erstellung eines maßgeschneiderten, effizienten Betreiberkonzepts
  • Entlastung durch Sicherstellung eines reibungslosen Bauablaufs
  • Fertigstellung unter Einhaltung der hohen Qualitäts- und Sicherheitsvorgaben
  • Punktlandung beim Kostenrahmen
  • Pünktliche Inbetriebnahme trotz zweimonatiger witterungsbedingter Bauunterbrechung
  • Einsparungen im mittleren einstelligen Millionenbereich durch Nachtragsverhandlungen
  • Auszeichnung mit dem Green-Building-Zertifikat LEED Gold
  • Energieeffizientes Rechenzentrum mit einer Power-Usage-Effectiveness (PUE) von 1,3

Projektdaten

Kunde:

T-Systems International GmbH, Bonn

Architekt:

ttsp hwp seidel Planungs­gesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Standort:

Magdeburg und Biere, Sachsen-Anhalt

BGF:

52.000 m²

Projekt­laufzeit:

Juni 2010 – März 2014

Einzelleistungen

  • Projektsteuerung und Controlling in Planung und Ausführung
  • Green Building
  • Green IT/Energieoptimierung
  • Risikomanagement
  • Steuerung Mieterausbau
  • Leistungsstandfeststellung GU
  • ProjektKommunikationsManagement (PKM)

Anfahrt

Route planen