Oeconomicum Düsseldorf

Für die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf wurde ein circa 4.600 Quadratmeter großer, dreigeschossiger Neubau für die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät erstellt. Die Gebäudeform mit der transparenten Fassade reagiert auf die besondere Lage am Universitäts-See. Der Bau zeichnet sich durch eine offene Raumstruktur aus. Die Päne für den Neubau stammen vom Architektenbüro Ingenhoven.

Mehrwert

  • Kosten- und Terminvorgaben eingehalten

Projektdaten

Kunde:

Schwarz-Schütte-Förderstiftung gemeinnützige GmbH iG

Architekt:

Ingenhoven Architekten

Standort:

Düsseldorf, Deutschland

BGF:

4.600 m²

BRI:

18.000 m³

Projektlaufzeit:

April 2008 – Oktober 2010

Einzelleistungen

  • Planung, Generalfachplanung
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Energiedesign
  • Projektorganisation
  • Qualitätsmanagement
  • Kostenmanagement
  • Terminmanagement
  • Vertragsmanagement
  • Bauphysik
  • Green Building Management

Anfahrt

Route planen