Künftiges Mittelperron Bahnhof Liestal

SBB, Liestal Vierspurausbau ZEB / Wendegleis STEP

Im Bereich der nördlichen Einfahrt am Bahnhof Liestal vereinen sich heute zwei Doppelspurstrecken auf eine. Dadurch überschneiden sich die Fahrwege der Züge, es kommt zu sogenannten Kreuzungskonflikten. Der damit entstehende Engpass ist ein Nadelöhr im Fernverkehr der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB AG) und verhindert einen Ausbau des Zugangebotes im Raum Basel – Olten. Mit den Projekten „Vierspurausbau ZEB“ und „Wendegleis STEP“ möchte die SBB AG den Kreuzungskonflikt beheben und gleichzeitig die Perron- sowie die Gleisanlagen nachhaltig ausbauen. Das sorgt für einen pünktlicheren und störungsfreieren Bahnverkehr auf der Linie Basel – Olten.

Für das Projekt Vierspurausbau Liestal wurden ca. 300 Millionen Franken aus dem Budget für das Grossprojekt «Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur» (ZEB) genehmigt.

Mehrwert

Unterstützung der Gesamtprojektleitung beim Projektmanagement

Einzelleistungen

• Projektmanagement

• Rechnungsprüfung, Nachtrags- und Budgetmanagement

• Reporting

• Risiko- und Chancenmanagement

• Verwaltung und Führung von Objektverträgen

• Termincontrolling

• Dokumentenmanagement

Projektdaten

Auftraggeber:

Schweizerische Bundesbahnen SBB AG

Generalplaner:

INGE LBW+ c/o Locher Ingenieure AG

Projektlaufzeit:

2014– 2025

Anfahrt

Route planen