THE BLUE WAY next exit

THE BLUE WAY next exit

„THE BLUE WAY next exit“ – Film zum Drees & Sommer-Jubiläumsjahr feiert Premiere 

Verstopfte Innenstädte. Betonburgen. Eine junge Frau auf einem Skateboard. Firmengründer Hans Sommer im Aufzug. Tanzende Bubbles. Ganz unterschiedliche Charaktere. Ein ganz besonderer Spirit. Nach dem ersten Anschauen bleiben verschiedene Szenen im Kopf – und das, wofür Drees & Sommer steht: für das Ziel, eine lebenswerte Welt für kommende Generationen zu erschaffen.

Mit dem blue way Gegensätze überwinden – für eine bessere Welt

Der Film mit dem Titel „THE BLUE WAY next exit“ erscheint anlässlich des Drees & Sommer-Jubiläumsjahrs. Aber anstatt auf 50 Jahre zurückzublicken und die erfolgreiche Vergangenheit zu feiern, schaut das Unternehmen mit dem Film nach vorn. Tradition und Zukunft, Natur und Design, Wirtschaft und Kunst: Diese Gegensätze überwinden die Mitarbeiter/innen in ihrer täglichen Arbeit. Im Film tun es die Protagonisten – allen voran die Hauptfigur – eine junge Frau, die sich bereits als kleines Mädchen eine bessere Welt vorstellt und handelt. Das Ziel: Gemeinsam eine Welt schaffen, in der wir gerne leben und die wir auch guten Gewissens künftigen Generationen – zum Beispiel unseren eigenen Enkelkindern – übergeben. 

Die Coronakrise hat viele Menschen dazu gezwungen, innezuhalten und sich mit der Frage auseinanderzusetzen, was unsere Welt lebenswert macht. Auch wenn der Film lange vor Corona, konzipiert wurde, ist das darin transportierte Thema noch wichtiger geworden.