Nachhaltig inspiriert: Circular Economy gibt Impulse für Standortentwicklung

Das neue Verwaltungsgebäude von RAG-Stiftung und RAG Aktiengesellschaft auf dem Welterbe Zollverein startet mit Cradle to Cradle (C2C) in die Zukunft. Der Neubau wird sich an modernsten Nachhaltigkeits-Standards nach dem C2C-Konzept orientieren. Danach wird das Gebäude aus ortsbezogenen Materialien erstellt, die komplett recyclingfähig sind. Drees & Sommer begleitet das Vorhaben mit der Generalfachplanung und integriert mit Circular Engineering die Cradle-to-Cradle-Belange in die Planung.

Auf dem ehemaligen Kokerei-Areal ist der Baubeginn für das Verwaltungsgebäude von RAG-Stiftung und RAG AG für 2016 geplant. Bauherr dieses Gebäudes, das neben dem Unternehmenssitz der RAG Montan Immobilien, ebenfalls mit der Adresse „Im Welterbe“ entsteht, ist die Projektgesellschaft Zollverein – Im Welterbe 10 Gmbh & Co.KG. KÖLBL KRUSE übernimmt die Rolle des Generalübernehmers.
Bei der Planung stehen die Bedürfnisse der Nutzer im Mittelpunkt, durch die einfache Konstruktion ist das Gebäude flexibel in der Nutzung. Ebenfalls wird auf technoide Elemente wie zum Beispiel Klimaanlagen verzichtet. Für ein optimales Raumklima sorgen moderne nachhaltige Techniken auf Basis einer integrierten Energieversorgung. Drees & Sommer integriert mit Circular Engineering die Cradle-to-Cradle-Belange in das Bauvorhaben. Darüber hinaus sind die Ingenieure innerhalb der Generalfachplanung unter anderem mit Tragwerksplanung, Bauphysik, Fassadenplanung und TGA beauftragt. Die architektonische Planung übernimmt ein Expertenteam unter Führung des Büros kadawittfeldarchitektur aus Aachen.