BMW-Brilliance-Motorenwerk in Shenyang erreicht wichtigen Meilenstein

 

Mit der Fertigstellung der Gießerei in China hat das BMW-Brilliance-Motorenwerk ein bedeutendes Etappenziel erreicht.

In der nordchinesischen Stadt Shenyang entsteht derzeit ein neues Motorenwerk von BMW Brilliance Automotive (BBA), einem Joint-Venture zwischen BMW (Bayerische Motoren Werke AG) und Brilliance China Automotive Holdings Ltd. Es befindet sich neben dem bestehenden BMW-Fahrzeugwerk im Stadtbezirk Tiexi und ist die erste eigenständige Anlage des Automobilkonzerns mit einer integrierten Gießerei. Im November 2014 wurde dort der erste BMW-Motor außerhalb Deutschlands gegossen. Mit dem Start der Motorenfertigung in China erreicht BMW einen wichtigen Meilenstein. Gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner will der Autobauer dort künftig bis zu 400.000 Motoren jährlich fertigen und somit doppelt so viele Fahrzeuge für den lokalen Markt herstellen als bisher.

Die Inbetriebnahme der gesamten Anlage ist für 2016 geplant. Neben der Gießerei wird das neue BMW-Brilliance-Motorenwerk ein Service-Gebäude, eine Maschinenhalle, die Fertigung, Logistik und Lagerhaltung umfassen.

Drees & Sommer begleitet die BMW AG seit dem Projektbeginn im Jahr 2012. Im Rahmen des Auftrags unterstützen die Experten den Aufraggeber bei dem Projektmanagement in der Vorplanungsphase und anschließend bei der Steuerung des Qualitätssicherungsteams sowie beim Kostencontrolling während der Entwurfsphase.