Grundsteinlegung für Medical Valley Center

Der Entwurf für den Neubau in Forchheim stammt von dem Ludwigsburger Architekturbüro agn

Im fränkischen Forchheim wurde am 11. Mai 2015 der Grundstein für das neue Medical Valley Center gelegt.

Mit dem Medical Valley Center entsteht in Forchheim ein neues Innovations- und Gründerzentrum. Der moderne Gebäudekomplex mit flexibler Raumstruktur soll einen Anreiz für die Ansiedlung junger und wachstumsstarker Unternehmen in Forchheim schaffen und so die Wirtschafts- und Innovationskraft der Region im Bereich der Gesundheitswirtschaft weiter stärken. Als Vorbild für das neue Zentrum dient das bestehende und erfolgreiche Medical Valley Center in Erlangen.

Der Freistaat Bayern fördert das Vorhaben im Rahmen der wirtschaftspolitischen Strategie „Digital Bavaria“ mit 10 Millionen Euro und übernimmt somit die gesamten Baukosten. Mit der Projektsteuerung wurde Drees & Sommer beauftragt. Das Unternehmen aus Stuttgart unterstützt den Bauherren, die Medical Valley Forchheim GmbH, während der gesamten Projektlaufzeit und übernimmt das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling.

Mit einer Bruttogeschossfläche von über 4.800 Quadratmetern wird das viergeschossige Innovationszentrum ausreichend Platz für medizinische Entwicklungs- und Forschungseinrichtungen bieten. Neben Büroeinheiten in variablen Größen ab 11 Quadratmetern sind im Gebäude Veranstaltungsräume, eine Cafeteria und 100 Parkplätze geplant. Langfristig sollen im Medical Valley Center, das im Sommer 2016 fertiggestellt wird, über 120 neue Arbeitsplätze entstehen.