Oops, an error occurred! Code: 20200923193639a7014704

Neue Richtlinie IFRS 16 gilt ab 2019

Ab 1. Januar 2019 tritt die Richtlinie IFRS 16 in Kraft. Sie regelt die Bewertung und die Bilanzierung von Leasingverträgen – und damit auch Mietverträgen.

So bleibt vielen Unternehmen nur noch dieses Jahr, um ihre Leasingbilanzierung an den neuen Standard anzupassen. Alle hierzu notwendigen Daten zu beschaffen, ist vor allem für Corporates, also Unternehmen ohne immobilienwirtschaftliches Kerngeschäft, nicht einfach. Drees & Sommer unterstützt Unternehmen dabei, ein professionelles Mietmanagement als Teil des Real Estate Managements zu entwickeln und einzuführen.

Für kapitalmarktorientierte, insbesondere börsennotierte Unternehmen, die nach den internationalen Rechnungslegungsvorschriften des IASB bilanzieren, drängt die Zeit. Konkret sind vor allem Unternehmen aus Handel, Logistik, Transport oder Telekommunikation betroffen, aber auch Hotels und Banken. Bei ihnen gibt es sehr viele Miet- und Leasingobjekte wie Immobilien oder andere hochwertige Güter, die bislang zumeist als Operating-Leasing im Anhang und nicht direkt in der Bilanz auftauchten.

Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Presseinformation.