Ausgezeichnet: Mehr als 30 Bauprodukte erhalten Cradle to Cradle-Zertifikate

Insgesamt 25 C2C-Zertifikate erhielt Tarkett für ihre Bauprodukte. V.l.n.r.: Prof. Michael Braungart (EPEA GmbH), Maria von Wirth (KOOB Agentur für Public Relations GmbH), Dr. Peter Mösle (Drees & Sommer), Ann-Christine Ayed (Tarkett Holding GmbH), Tilo Höbel (Tarkett Holding GmbH).

Im Rahmen der Weltleitmesse BAU 2019 wurden über 30 Cradle to Cradle (C2C)-Zertifikate an Bauproduktehersteller vergeben.

Unter den ausgezeichneten Produkten sind System- und Glastrennwände, Bodenbeläge, Isolierungsprofile und Deckensysteme. Sie entsprechen dem aktuellen C2C-Standard des Cradle to Cradle Products Innovation Institute und sind somit nachhaltig und kreislauffähig. Die C2C-Assessoren von EPEA – Part of Drees & Sommer standen den Herstellern während des gesamten Produktoptimierungs- und Zertifizierungsprozesses beratend zur Seite. Die Zertifikatübergabe fand am 15. Januar in München statt.

Zu den Empfängern der neuen C2C-Zertifikate gehören Bauproduktehersteller wie Strähle Raum-Systeme GmbH, Lindner Group, Technoform Bautec Kunststoffprodukte GmbH, Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Tarkett Holding GmbH, Eisinger GmbH, Schüco International KG und Vicona GmbH. Damit die Produkte dem C2C-Prinzip entsprechen, wurden sie hinsichtlich ihrer toxikologischen Eigenschaften und der Recyclingfähigkeit analysiert, bewertet und optimiert. Darüber hinaus wurden dafür die Nachweise über Energiebilanz, Wassermenge und -qualität sowie die Einhaltung sozialer Kriterien während der Herstellungsprozesse erbracht. Für diese Aufgaben zeichneten die Cradle-to-Cradle-Auditoren von EPEA – Part of Drees & Sommer verantwortlich.

Weitere Informationen über Cradle to Cradle finden Sie unter: https://www.dreso.com/de/c2c/