40 Jahre Drees & Sommer am Standort München

1 / 3

In diesem Jahr blickt der Drees & Sommer-Standort in München bereits auf eine 40-jährige Geschichte zurück. Dieses Jubiläum feierten die Kolleginnen und Kollegen am 25. Juli 2019 im Kulturzentrum Gasteig in München, dessen Sanierung die Experten außerdem im Projektmanagement begleiten.

Gemeinsam reflektierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Gästen Meilensteine der zurückliegenden Projektgeschichte. Während Drees & Sommer in München im Jahr 1979 mit vier Personen das Büro eröffnete, zählt der Standort Bayern heute 400 Angestellte. Die vergangenen vier Jahrzehnte waren geprägt von spannenden Projekten in München und Umgebung. Mit dem Gasteig als Veranstaltungsort stand aber auch ein laufendes Projekt im Fokus. Den Titel der Veranstaltung „THE SOUND OF DREES & SOMMER“ unterstrichen die Münchner Filmfoniker durch ihren Auftritt mit ausgewählter Filmmusik.

Modern und funktional: Generalsanierung für den Gasteig

Rund 1,8 Millionen Menschen besuchen jährlich mehr als 1.800 kulturelle Veranstaltungen im Gasteig in München. In dem im Jahr 1985 eröffneten Gebäudekomplex haben die technischen Anlagen nach über 30 Jahren Laufzeit das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Durch die geplante Generalsanierung soll das Kulturzentrum nun auf den technisch aktuellen Stand gebracht und fit für die Zukunft gemacht werden. Drees & Sommer begleitet die Sanierung und den Umzug der aktuellen Nutzer wie Philharmoniker, Stadtbibliothek, Volkshochschule, Musikhochschule, Kulturreferat und private Veranstalter in ein Interimsquartier als Projektsteuerer.

Der Gebäudekomplex bietet rund 90.000 Quadratmeter Fläche und 445.000 Kubikmeter umbauten Raum, der nun auf Basis einer Bestandsuntersuchung von 2016 zunächst bis auf den Rohbau komplett entkernt werden soll. Im Rahmen der Generalsanierung werden unter anderem dieKonzertsäle technisch und akustisch optimiert, auf dem Dach der Philharmonie entsteht ein Aussichtspunkt mit Restaurant und die im Gasteig ansässigen Institute erhalten optimierte Räumlichkeiten. So entsteht eines der attraktivsten und modernsten Kulturzentren Europas.