IAV, Detmold

Galerie Hornsches Tor, Detmold

Offenes europaweites Investorenauswahlverfahren mit Präqualifikation

Der historische Stadtkern ist der zentrale Versorgungsbereich Detmolds. Räumlicher Schwerpunkt der Einzelhandelsversorgung ist die Fußgängerzone mit ihren abzweigenden Querstraßen. Mit der Einrichtung der Fußgängerzone und der Ansiedlung von zwei attraktiven großen Mode- und Warenhäusern an den Endpunkten der Langen Straße in den frühen 1980er Jahren wurde die Einzelhandelsfunktion der Innenstadt nachhaltig gestärkt. Mit der Schließung der Galerie Hornsches Tor entfiel in den vergangenen Jahren einer der Einzelhandelspole. Der Einzelhandelsstandort Hornsches Tor soll daher nachhaltig reaktiviert und damit die Einzelhandelsattraktivität der Detmolder Innenstadt gestärkt werden.

Im Rahmen eines Investorenauswahlverfahrens soll eine Gesamtlösung durch einen Neubau erreicht werden. Ziel ist dabei, das Attraktivitätsgleichgewicht zwischen den Polen der nördlichen und südlichen Langen Straße wiederherzustellen. Durch die Einbeziehung von angrenzenden städtischen Grundstücksflächen entsteht eine Entwicklungsfläche von ca. 10.000 m². Auf dem Gesamtareal soll eine Immobilie mit einem Einzelhandelsschwerpunkt entstehen. Ergänzend sollen neben den erforderlichen Stellplätzen, sonstige innenstadtverträglichen Nutzungen aus den Bereichen Dienstleistung, Gastronomie, Hotel, Gewerbe, Wohnen etc. entstehen.

Gegenstand des Verfahrens ist die transparente und zielgerichtete Findung eines Käufers der Entwicklungsflächen auf Basis eines Planungskonzeptes, das die nutzungsbezogenen und gestalterischen Zielsetzungen der Stadt Detmold am besten erfüllt und den geforderten Mindestkaufpreis zu zahlen in der Lage ist.

Teilnahmeberechtigt sind Investoren, Bauträger, Baugruppen, Genossenschaften, Wohnungsbau­unternehmen in Zusammenarbeit mit Architekten bzw. Stadtplanern, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Landschaftsarchitekten sollten bei Bedarf hinzugezogen werden. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu führen.

Die in dem Exposé genannten Bewerbungsunterlagen inklusive den Formblättern für die Präqualifikation müssen bis spätestens 18.05.2018, 9.00 Uhr in einem verschlossenen Umschlag bei der im Exposé genannten Stelle eingereicht werden.

 

Hier finden Sie alle Dokumente für Ihre Teilnahme:

Download - Exposé

PDF Download - Fragen und Antworten, Stand 11.05.2018

Download - DWG-Datei

 

Ansprechpartner:

Pascal Guhl

Telefon: +49 221 27079-5323

E-Mail: hornsches-tor@dreso.com