Drees & Sommer-Konzernergebnis 2019: Nachhaltige und digitale Investitionen bewähren sich

Wie in den Vorjahren legten auch 2019 Umsatz und operatives Ergebnis zu. © Drees & Sommer SE

Die Drees & Sommer SE mit Sitz in Stuttgart setzte im Geschäftsjahr 2019 500,1 Millionen Euro um. Zum Vorjahr stieg der Umsatz um 75,2 Millionen Euro, was einem Plus von knapp 18 Prozent entspricht. Der Gewinn des international tätigen Planungs- und Beratungsunternehmens für den Bau- und Immobiliensektor legte um rund 19 Prozent auf 56,7 Millionen Euro zu. Maßgeblich trägt zum Ergebnis die nachhaltige und digitale Ausrichtung bei, sowohl was die Kundenprojekte, aber auch das Unternehmen selbst angeht. Zudem sorgte das Leistungsangebot, das den gesamten Immobilienlebenszyklus abdeckt, für eine starke Nachfrage.

„Alle neuen Projekte starten bei uns mit einer Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsstrategie. Zusätzlich zu diesen Zukunftsthemen fragen unsere Kunden immer stärker Abwicklungsmodelle aus einer Hand nach, die Management-, Planungs- und Baurealisierungs-Know-how vereinen. Wir haben uns dafür intern zukunftsfit aufgestellt, was unsere Auftraggeber belohnt haben. Das gute Konzernergebnis ist dafür ein Beleg“, erklärt Steffen Szeidl, Vorstand der Drees & Sommer SE.

Vor allem bei den Branchen Property Companies, also Unternehmen mit dem Kerngeschäft Immobilien, sowie Automotive, Industrie und Bildung verzeichnete Drees & Sommer ein deutliches Umsatzplus. Außerdem haben die internationalen Standorte und Unternehmensbeteiligungen zum Wachstum beigetragen. Neben der DACH-Region und den globalen Wachstumsregionen setzt das Unternehmen verstärkt auf die Märkte innerhalb Europas.

Wirtschaft nimmt wieder Fahrt auf

Mit den guten Ergebnissen der Vorjahre und dem Geschäftsjahr 2019 im Rücken meistert Drees & Sommer die Herausforderungen durch COVID-19. Während des Lockdowns passte das Unternehmen die Leistungsbilder auf den Bedarf der Kunden an. „Kontrollierte Stilllegungen von Projekten, das Leerstandsmanagement und die Wiederinbetriebnahme waren stark gefragt. Die meisten Bauvorhaben der Drees & Sommer-Kunden konnten fortgeführt werden“, erklärt Dierk Mutschler, Vorstand von Drees & Sommer. „Aufgrund der Folgen von Corona und der einhergehend konjunkturellen Eintrübungen herrschen für das derzeitige und kommende Jahr nicht die besten Voraussetzungen vor. Doch unsere ordentlichen Ergebnisse der Vorjahre tragen uns jetzt durch die momentane Krise. Trotz schwieriger Ausgangsbedingungen sind wir zuversichtlich, dass die Wirtschaft wieder anspringen und nach einer Anlaufphase Fahrt aufnehmen wird“, so Mutschler weiter.

 

Neuer Unternehmensfilm! Drees & Sommer presents: THE BLUE WAY | Next Exit 

Drees & Sommer-Jahresbericht 2019: Fokusthema „Künstliche Intelligenz: Evolution der Arbeit?“

50 Jahre Drees & Sommer: 50 ökologische & soziale Projekte