PROJEKTMANAGEMENT – TRANSPARENZ, SICHERHEIT UND PERSÖNLICHER ZEITGEWINN

Als professionelle „Bauabteilung auf Zeit“ tritt Drees & Sommer für die Dauer des Projekts an Ihre Seite und übernimmt delegierbare Aufgaben. Mithilfe unserer Erfahrung und Kompetenz bewahren wir Sie vor unliebsamen Überraschungen.

Bereits vor Beginn der Planung erarbeiten wir eine für Ihre Konstellation maßgeschneiderte Projektstrategie. Dabei werden wichtige Fragen geklärt, zum Beispiel die Art und Weise der Projektorganisation, die Abwicklung mit Einzelvergaben oder Generalunternehmern, Nachhaltigkeitsprinzipien oder die funktionalen, architektonischen und wirtschaftlichen Ansprüche des Projekts.

Beim Einsatz eines Projektcontrollings ist der Bauherr selbst in der Leitungsfunktion und begleitet das Projekt intensiv. Er holt sich professionelle Unterstützung für ein prozessbegleitendes Monitoring oder ein ständiges Controlling der Termine und Kosten – zuweilen auch für Qualitäten.

Projektsteuerungsleistungen bieten dem Kunden den Vorteil, einerseits professionelle Unterstützung bei den zentralen Themen Termine, Kosten und Qualitäten sowie im organisatorischen Bereich zu erhalten. Gleichzeitig belassen sie ihn in der leitenden Funktion.

Beim Projektmanagement übernimmt Drees & Sommer vom Bauherrn die Leitungsfunktion gegenüber den Projektbeteiligten. Der Bauherr überträgt dabei in der Regel die sogenannten „delegierbaren Bauherrnfunktionen“. Meist handelt es sich bei dieser Variante um komplexere Projekte oder um Bauherrn, die nicht über eigenes Management-Know-how oder über ausreichende Kapazitäten verfügen.

Lean Construction Management überträgt das Erfolgsmodell des Lean Managements auf Bauprojekte und Baustellen. Durch die Konzentration auf Prozesse, Abläufe sowie die Informations- und Materiallogistik können diese deutlich stabilisiert und beschleunigt werden.

Zunehmend gibt es Bauherrn, die nur einen Ansprechpartner für alle Leistungsphasen wollen. Sie sehen im „One-Stop-Shopping-Prinzip“ keine Interessenskonflikte, sondern die Vorteile einer eindeutigen Verantwortung, mit der sich Schnittstellen vermeiden und Qualitäten erhöhen lassen. Genau diese Anforderungen erfüllt das General Construction Management durch die frühzeitige Einbindung aller Fachplaner und eventuell auch des Architekten. Der General Construction Manager erbringt die kompletten Generalfachplanungsleistungen vom Konzept bis zur Ausführungsplanung selbst oder durch Kooperationspartner in seiner Verantwortung. Diese Managementvariante erfordert ein enges Vertrauensverhältnis zum Bauherrn.

Für eine schnelle und sichere Projektabwicklung sind eine professionelle Projektkommunikation und ein entsprechendes Datenmanagement unerlässlich. Während für die Terminplanung eine Auswahl an guter Software am Markt vorhanden ist, haben wir für Kommunikation, Information, Kostensteuerung, Vertragsmanagement und Ablaufvisualisierung jeweils eigene Software entwickelt, die speziell für die Steuerung großer und komplexer Projekte ausgelegt ist.

Bauprojekte haben immer Auswirkungen auf uns und unsere Umwelt. Spätestens durch Stau, Schmutz, Schadstoff- oder Lärmbelästigung sind Bauvorhaben für viele Menschen unmittelbar und meist zuerst negativ zu spüren. Auf den gestiegenen Informationsanspruch reagieren unsere Kommunikationsberatung und das Baustellenmarketing. Denn nur ein in der Öffentlichkeit positiv besetztes Projekt ermöglicht dem Kunden, ein langfristig positives Image aufzubauen, Störungen im Bauprozess vorzubeugen und damit Kosten und Zeit zu sparen.