Im Zeitalter des E-Commerce wird modernen Logistik-Immobilien eine immer höhere Bedeutung zuteil. Auch eine integrierte Logistik-Planung mit Inhouse-Logistikern sowie eine effiziente Intralogistik werden immer wichtiger. Flexible Hubs sind auf dem Vormarsch. Unter dem Stichwort „Digital Logistics“ bilden immer mehr Unternehmen ihre Logistik- und Supply-Chain-Prozesse digital ab. Mit Drees & Sommer haben Industrie-Unternehmen, Paketdienstleister und Handelslogistiker einen Beratungspartner mit weitreichendem Logistik- und Immobilien-Know-how sowie einer tiefgehenden Expertise in verwandten Branchen.

Lösungen für die Logistics-Branche

Mit Drees & Sommer haben Industrie-Unternehmen, Paketdienstleister und Handelslogistiker einen Beratungspartner mit weitreichendem Logistik- und Immobilien-Know-how sowie einer tiefgehenden Expertise in verwandten Branchen. Wir gestalten für unsere Kunden zukunftsfähige Logistik-Immobilien, die nutzerspezifische Anforderungen an Nutzungsmix, Lage und Größe sowie Technologie, Ausstattung und Abläufe erfüllen. Dabei verhelfen wir unseren Kunden mit einer Digitalisierungsstrategie und Automatisierungslösungen zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen.

Logistik-Trends: Von Urban Hubs bis zur nachhaltigen Logistik-Immobilie

Was bewegt die Logistik-Branche derzeit?

Ein wichtiger Trend ist die Notwendigkeit umzudenken und unkonventionelle Lösungen zu finden – beispielsweise für die zeitaufwändige und damit teure „letzte Meile“ vom Logistikzentrum vor der Stadt bis zum Kunden. Abhilfe schaffen können Urban Hubs, kleine, dezentrale Logistikflächen – dafür eignen sich etwa die oberen Geschosse von Shopping-Centern, Freiflächen in Bürogebäuden oder Stadien oder ungenutzte Parkplätze. Ein Urban Hub kann Serviceleistungen anbieten, die einen konkreten Mehrwert schaffen. Es kann sieben Tage die Woche, rund um die Uhr einen kontinuierlichen Warenein- und -ausgang ermöglichen, um kurze Lieferzeiten zu gewährleisten. Auch kann es Lieferungen bündeln und Transport-Routen entlasten.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Logistikkonzept mit Urban Hubs funktioniert?

Urban Hubs müssen die Bedarfe verschiedener Akteure berücksichtigen: angefangen bei Online-Händlern und deren Kunden über Paketdienstleister bis zu Projektentwicklern und der öffentlichen Hand. Das wird heute noch zu oft vernachlässigt und führt zu verschenktem Potenzial. Dabei ist ein Urban Hub ein wichtiger Baustein in einem ganzheitlichen Logistikkonzept für ein Quartier oder gleich für eine ganze Stadt.  

Was ist mit dem klassischen Logistikzentrum auf der grünen Wiese?

Auch bestehende und neue Logistik-Zentren haben weiterhin ihre Berechtigung – vorausgesetzt sie integrieren und kombinieren Themen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Ein Beispiel: Der verstärkte Einsatz von Automatisierung senkt den Verbrauch von Licht und Wärme sowie Energie und damit letztlich den CO2-Ausstoß. Auch die Optimierung von Materialflüssen und Durchlaufzeiten führt zu einer CO2-Reduzierung. Die Logistikimmobilie der Zukunft ist modular gebaut, flexibel, voll digitalisiert und CO2-neutral.

Aktuelles

VERBÄNDE, GREMIEN UND KOOPERATIONEN

Durch unser Kooperationsnetzwerk können wir auch ganz spezifische Beratungsbedarfe vollständig und in besonderer fachlicher Tiefe abdecken. Außerdem lassen sich viele Themen innerhalb einer Branche gemeinsam wirkungsvoller vorantreiben. Deshalb gehen wir als Unternehmen und als Branchenteam gezielt Kooperationen auf Unternehmens- oder Projektebene ein. Unser Branchenteam Logistics ist derzeit in folgenden Verbänden/Kooperationen aktiv.

Kontakt Logistik-Team

Janine Zimmermann Head of Logistics


logistics@dreso.com