Modulares Bauen und Building Information Modeling (BIM)

Die Digitalisierung verändert unser Lebens- und Arbeitsumfeld bereits heute rapide. Für Bauprojekte im Life-Sciences-Segment mit ihren hohen Anforderungen an Sicherheit, Geschwindigkeit und Flexibilität sind insbesondere zwei Ansätze vielversprechend: das Bauen auf Basis eines Modulsystems sowie Building Information Modeling (BIM). Drees & Sommer verknüpft beide Methoden für Life-Sciences-Projekte zu einem leistungsfähigen digitalen Paar, mit dem sich beispielsweise Produktions- und Laborgebäude schneller, sicherer und kostengünstiger realisieren lassen.

Modulare Planung und Integrationsplanung als Basis wirtschaftlichen Bauens

 

Der Film zeigt, wie sich die Qualität der Gebäudeplanung und der Bauausführung sicherstellen und weiter verbessern lässt. Die Kombination von modularer Planung und Integrationsplanung wird hier anhand eines Projekts der F. Hoffmann-La Roche AG beschrieben. Durch die Anwendung von Building Information Modeling (BIM) ist eine flexible Gebäudekonfiguration möglich.

Inwieweit betrifft Sie Modulares Bauen und BIM?

  • Sie suchen nach Methoden für eine kosten- und terminsichere Planung sowie die Realisierung komplexer Bauprojekte?
  • Ihr Kerngeschäft ist geprägt durch hohe Dynamik und prozessgetriebene sowie technikbasierte Projekte?
  • Sie benötigen flexible Gebäude – speziell im Hinblick auf den Nutzerausbau?
  • Sie wollen Planungs- und Bauprozesse nicht nur beschleunigen, sondern vor allem sicherer machen?

​​​​​​​Diese Themen müssen Sie angehen

  • Definition von Aufgaben und Teilaufgaben der Gebäude
  • Festlegung der Gebäudeschnittstellen
  • Flexibler Aufbau von Produktions- und Laborgebäuden
  • Konsolidierung von allgemeinen Flächen

Wie wir beim Modularen Bauen und bei BIM vorgehen

Im ersten Schritt erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen als Bauherr die Projektdefinition. Hierbei handelt es sich um die inhaltliche Definition und architektonische Konzeption eines zukunftsfähigen Gebäudes, verbunden mit der richtigen Organisation der Projektabwicklung. Im zweiten Schritt erstellen wir auf Basis des architektonischen Konzepts die modulare Planung mit BIM. Wir lassen uns dabei auch vom Lean-Gedanken leiten, das bedeutet, dass wir Module wie Produkte interdisziplinär entwickeln. 

Die digitale Planungsmethodik übersetzt Ihren individuellen Architekturentwurf sowie die technischen Gebäudekonzepte in Module. Diese fassen unsere Experten in Katalogen zusammen und bearbeiten diese systematisch. Ziel ist, dass gleiche Flächen und Konstruktionen – wie etwa Büroräume oder Sanitärbereiche – nur einmal geplant werden.

Das sind Ihre Vorteile

  • Wirtschaftliche Gebäude, Räume mit echtem Plug and Work-Charakter
  • Verbindung von langjährigem Branchen-Know-how und höchster digitaler Planungskompetenz
  • Effektives Risikomanagement auf Grundlage von BIM
  • Individuell abgestufte BIM-Integration ins Projekt
  • Verknüpfung von individueller Architektur und modularisierter Planung
  • Reduzierter Planungsaufwand, da gleiche Räume und Konstruktionen nur einmal geplant und dadurch Fehler schnell erkannt und im Weiteren vermieden werden
  • Um bis zu 40 % kürzere Bauzeit im Vergleich zu konventioneller Bauweise
  • Um den Faktor 20 reduzierte Datenmenge bei modularem BIM im Vergleich zu konventionellem BIM

Sie wollen mehr über das Modulare Bauen und Building Information Modeling (BIM) erfahren?

Rino Woyczyk Head of Life Sciences


lifesciences@dreso.com

Weitere Life-Sciences-Lösungen

Pharmatechnik, Medizintechnik und medizinische Biotechnologie – diese jeweils selbst sehr heterogenen Teilbranchen verbergen sich hinter dem Begriff Life Sciences. Mit unseren Produkten und Lösungen verhelfen wir Unternehmen aus diesem Segment zu sicheren und erfolgreichen Projekten. Bei allen Besonderheiten im Hinblick auf Prozesse und Ergebnisse gilt: Alle Produkte vereinen die Komponenten wirtschaftlich, digital, nachhaltig und innovativ.