Manage-to-Core

Es ist schwer, Core-Immobilien neu ins Portfolio aufzunehmen – also Objekte mit hervorragendem Vermietungsstand, stabiler Rendite und überschaubarem Investitionsbedarf. Doch das ist kein Grund ganz auf diese Asset-Klasse zu verzichten. Im Gegenteil: Erfahren Sie, wie Sie mit der Hilfe von erfahrenen Immobilienexperten ungeschliffene Diamanten auf dem Immobilienmarkt erkennen und zu Core-Immobilien entwickeln.

Wie stärken Sie Ihr Immobilienportfolio?

  • Wie kommen Sie angesichts eines leergefegten Marktes für Core-Immobilien an attraktive Objekte?
  • Sind Sie in der Lage, renditestarke Immobilien am Zweitmarkt zu erstehen und zu entwickeln?
  • Wie gut sind Sie für Redevelopments aufgestellt, also für echte Projektentwicklungen, die über reine Pinselsanierungen hinausgehen?
  • Können Sie neuentwickelte Bestandsimmobilien erfolgreich repositionieren und am Markt platzieren?

Diese Themen sind relevant

1
Markt und Standort
2
Investitionskosten
3
Redevelopment
4
Vermarktung und Vermietung
5
Ausbaukonzept

Beste Renditechancen mit Immobilien aus der zweiten Reihe

Core-Immobilien – gut vermietete Objekte mit stabiler Rendite und wenig Investitionsbedarf – sind heiß begehrt. Dementsprechend selten ergibt sich für Investoren die Möglichkeit, diese Immobilien neu ins Portfolio aufnehmen zu können. Oder aber ein hoher Kaufpreis schmälert die Renditeerwartung.

Hier lohnt sich ein Blick auf Immobilien aus der zweiten Reihe, die gegenüber überteuerten Core-Immobilien häufig sogar die bessere Wahl sind. Voraussetzung: Sie scheuen sich nicht vor echten Projektentwicklungen und sind bereit, die Bestandsimmobilien mit Schönheitsflecken von Grund auf neu zu denken und zu positionieren. Das erfahrene Real-Estate-Team von Drees & Sommer begleitet Investoren bei ihrer „Manage-to-Core-Strategie“, mit der sie Immobilien mit Potenzial zu Top-Immobilien entwickeln.

Durch unser Netzwerk decken wir alle Themen ab, auf die es für Sie ankommt. Beispielsweise analysieren wir den Markt, den Standort, die Flächen, das Potenzial des Grundstücks und die Wirtschaftlichkeit. Zudem schätzen wir die Investitionskosten, bewerten Nebenkosten und führen eine baurechtliche Prüfung durch. Bei einem Umbau entwickeln wir Konzepte für Raumklima, Gebäudeenergie und die technische Gebäudeausrüstung (TGA). Der Neuzugang in Ihrem Portfolio soll ein Smart Building werden? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Die Bauphase planen wir mit Building Information Modeling.

Auf die Nutzer kommt es an? Diese Aussage unterschreiben wir. Deshalb bekommen Sie von uns auch ein Raum- und Funktionsprogramm, Konzepte für Nutzung, Vermarktung und Vermietung, Innenausbau und Arbeitsplätze.  

Das sind Ihre Vorteile

  • Sie treffen fundierte Immobilien-Entscheidungen auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie
  • Immobilien aus der zweiten Reihe mit Potenzial entwickeln Sie zu renditestarken Top-Objekten
  • Sie profitieren vom Know-how der Drees & Sommer-Gruppe, die alle relevanten technischen und wirtschaftlichen Themen rund um „Manage-to-Core“ und die Repositionierung von Immobilien abdeckt

Sie wollen mehr über „Manage-to-Core“ erfahren?

Klaus Hirt Head of Property Companies


propcom@dreso.com

Weitere Property-Companies-Lösungen