Dossier „Arbeitswelt Reloaded“

Am Anfang eines Wandels steht nicht selten eine Krise. Die Corona-Pandemie hat viele Entwicklungen beschleunigt, die über kurz oder lang ohnehin auf die Immobilienbranche zugekommen wären – gerade mit Blick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Sicher ist: Büros wird es weiterhin geben, geben müssen.

Doch es geht nicht um die schiere Quadratmeterzahl, sondern um die Flächen an sich: Sind sie flexibel genug, digital genug, nachhaltig genug, um den zukünftigen Anforderungen zu genügen? Darauf kommt es an in der „neuen Normalität", in der viele einerseits die Rückkehr ins Büro in den Kreis der Kollegen herbeisehnten – und andererseits die positiven Aspekte des pandemiebedingten Home-Office-Feldversuchs nicht missen wollen.

Was die Büros der Zukunft auszeichnet, welche Aspekte für den Arbeitsort künftig wichtig sind und für alle, die mit ihm in Verbindung stehen, widmen wir uns in zahlreichen Beiträgen und Interviews in unserem Dossier „Arbeitswelt Reloaded“.

Alle Artikel aus dem Dossier:

Bauvorhaben im New Normal zum Erfolg führen

Lieferverzögerungen, Quarantäneanordnungen, Insolvenzen: Die Corona-Pandemie hat auch die Bauwirtschaft getroffen und gefährdet die Fertigstellung von Bauprojekten. Viele Bauherren fragen sich: Wird mein Bauvorhaben rechtzeitig fertig? Lohnt es sich überhaupt noch, neue Bürogebäude zu bauen, wenn sich das Homeoffice langfristig durchsetzt? Fest steht: Corona wirkt sich auch auf Planung, Prozesse und Abläufe von Bauvorhaben aus.

Büros in der neuen Normalität: weiter gefragt, aber anders

Homeoffice boomt in der Corona-Krise, die Wirtschaft ist eingebrochen. Doch wer deshalb einen langfristigen Einbruch auf dem Büroimmobilienmarkt erwartet, liegt falsch: Büros sind weiterhin gefragt – aber sie müssen sich der neuen Realität stellen und attraktiver werden. Das ist vor allem im War for Talents wichtig, den es auch in Post-Corona-Zeiten noch gibt.

Mehr als ein Haus mit Schreibtischen

Die Corona-Krise hat bestimmte Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt beschleunigt. Was gestern noch in Ordnung war, kann heute schon ein Ladenhüter sein. Property Companies sind gefordert, sich und ihre Portfolios neu auszurichten, um resilienter zu werden gegen exogene Schocks – und gerüstet zu sein für die Zukunft.

© CA Immo

Ein schlaues Zuhause für die neue Arbeitswelt

Customized Smart Buildings revolutionieren die Immobilienbranche. Mittels Sensoren werden Nutzungsdaten der Büroimmobilie erhoben und die Gebäudesteuerung optimiert. In Pilotprojekten funktioniert das schon sehr zuverlässig.

Gesucht: zukunftsfähige Büros für das New Normal

Noch sind wir weit entfernt von einer neuen Normalität, aber noch nie war die Gelegenheit besser, diese aktiv zu gestalten: Die Anforderungen an Arbeitsumgebungen wandeln sich – und das ist nichts Neues, aber die Corona-Pandemie beschleunigt diese Entwicklung. Die Veränderung unserer (Arbeits-) Welt weist auch dem Büro eine neue Rolle zu. Wer dort arbeitet, muss finden, was er für die anstehenden Aufgaben am dringendsten braucht.

Hygiene steht künftig im Mittelpunkt

Prof. Dr. med. Christian Lackner kennt sich aus mit Hygiene. Er leitete einst das Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement am Universitätsklinikum München und ist jetzt Director Healthcare Division bei Drees & Sommer. Ein Gespräch über Hygienekonzepte in der Arbeitswelt, Verhaltensregeln für Mitarbeiter und die Zukunft des Büroalltags.

Nächste Generation: gesund, erneuerbar, zirkular

Nachhaltige Gebäude sind nicht nur energieeffizient – sie bestehen auch aus natürlichen und recyclingfähigen Materialien. Das zeigt sich einerseits in niedrigen Verbrauchskosten und andererseits in einem höheren Wohlfühlfaktor für die Mitarbeiter. Das bietet zudem Chancen für geringere Baukosten durch Leasingmodelle oder Pfandsysteme.

Frische Ideen und neue Geschäftsmodelle

Startups sind ein wichtiger Baustein bei der Konzeption des Büros der Zukunft. Denn sie kreieren digitale Tools und andere innovative Lösungen, um analoges und digitales Arbeiten miteinander zu verbinden. Die Immobilienwirtschaft ist gut beraten, mit Startups zusammenzuarbeiten – und zielgerichtet in gute Ideen zu investieren.

Quartier Heidestrasse: smart und vernetzt in die Zukunft

Gemeinschaftlich, flexibel, smart und vernetzt: Das Quartier Heidestrasse in Berlin ist ein Vorreiter auf dem Weg zum smarten Stadtquartier der Zukunft. Es trägt den sich wandelnden Lebensformen, Arbeitsweisen und Mobilitätsformen durch technologische Innovationen Rechnung. Und auch der Nachhaltigkeitsaspekt ist ein wichtiger Faktor.


Mit Ihrer Anmeldung können Sie das gesamte Dossier "Arbeitswelt reloaded" kostenlos herunterladen:

* Pflichtfelder

Drees & Sommer wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und um Ihnen Updates und Marketing-Informationen zu übermitteln. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Indem Sie zustimmen, bestätigen Sie, dass Ihre Daten an Mailchimp übermittelt werden.Mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp erfahren Sie hier.


Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.