Energie, die Menschen bewegt

Von der Seilbahn bis zur innovativen Rastanlage - die Zukunft der urbanen Mobilität muss vielfältig, multimodal, bedarfsgerecht und nutzerfreundlich sein. Welche Möglichkeiten es gibt die Klimaschutzziele zu erreichen und dennoch mobil zu bleiben, erfahren Sie im siebten Kapitel unseres Dossiers „Aus sicherer Quelle – Sonne oder Wind? Wärme oder Wasserstoff? Erneuerbare Energie hat viele Gesichter“.

Wie die Zukunft der Mobilität aussehen könnte, darauf hat Corona einen Vorgeschmack gegeben. Zwar nutzten viel weniger Menschen den öffentlichen Nahverkehr, doch der Pkw-Verkehr ging massiv zurück und die meisten waren zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs. Diese Effekte dürften nach überstandener Pandemie allerdings von kurzer Dauer sein. Nach wie vor gilt der Verkehrssektor als Sorgenkind der Klimaschutzbemühungen. Noch immer nimmt die Zahl der Pkw und LKW auf unseren Straßen stetig zu – mit einem einhergehend massiven Verbrauch fossiler Energieträger und Ausstoß schädlicher Klimagase. Damit ist eine grüne Verkehrswende elementar für das Gelingen der Energiewende: Es gilt den Verkehr in unseren Städten so zu gestalten, dass die Klimaschutzziele erreicht werden und die Menschen dennoch mobil bleiben.

Von Fabian Gierl, Senior Consultant der Drees & Sommer SE, und Jan Vorkötter, Senior Consultant der Drees & Sommer SE

Download Energie-Dossier

Hier kostenfrei registrieren und das gesamte Dossier downloaden