Logistik und Verkehr

Bahnhof Tiburtina, Rom

Kunde

RFI Rete Ferroviaria Italiana Spa

Kunde

RFI Rete Ferroviaria Italiana Spa

Standort

Rom, Italien

Standort

Rom, Italien

Architekt

ABDR Architekten, Rom

Architekt

ABDR Architekten, Rom

BGF

55.000 m²

BGF

55.000 m²

Baukosten

100 Mio €

Baukosten

100 Mio €

Projektlaufzeit

1999 - 2006

Projektlaufzeit

1999 - 2006

Der neue Bahnhof Tiburtina ist für Rom der wichtigste Durchgangsbahnhof, in dem die Mehrheit der Schnellzüge halten.

Zugleich ist der neue Baukomplex, der als Brücke über den Gleisen konzipiert ist, eine wichtige Schnittstelle zwischen öffentlichem Nahverkehr, privatem Verkehr (neue Straßen, Parkplätze) und Fußgängerzonen.

Neben der Rolle als Verkehrszentrum sieht das Gesamtkonzept mit Handel, Verwaltung und Freizeit eine komplexe Mischung verschiedener Nutzungen vor.

Mehrwert

  • Technisches Know-How für komplexes Großprojekt
  • Verschlankte Entscheidungsprozesse durch Koordination aller in- und externen Fachexperten                                                                                          
  • Steuerung des Genehmigungsverfahrens

Einzelleistungen

  • Brachflächen- und Standortentwicklung
  • Projektmanagement