Öffentliche Hand

Öffentliche Hand

Die öffentliche Hand umfasst Bund, Länder, Kreise, Städte und Gemeinden, Körperschaften und Institutionen des öffentlichen Rechts sowie Public-Service-Unternehmen. Die Aufgaben des öffentlichen Sektors erstrecken sich von der öffentlichen Daseinsvorsorge bis hin zu Aufgaben in Sinne des Gemeinwohls.

Projekte der öffentlichen Hand unterliegen in besonderem Maß einer Diskrepanz zwischen vorhandenen Haushaltsmitteln, den Forderungen der Nutzer, der Vielzahl an unterschiedlichen Projektarten, der politischen Diskussion und der Bürgermeinung. Die öffentliche Hand ist im Besitz zahlreicher Liegenschaften, öffentlicher Einrichtungen und Infrastruktur, die oft Investitionsstaus mit sich bringen. Darüber hinaus entstehen durch Umstrukturierungen, Betriebsaufgaben und Standortschließungen häufig Brachflächen und Konversionen, die für die Stadtentwicklung neue Chancen bieten.

Weiter ergeben sich durch den gesellschaftlichen Wandel und die Klimaveränderungen neue Herausforderungen. Sie betreffen unmittelbar das Zusammenspiel verschiedener Faktoren, mit denen die Stadtentwicklung umgehen muss: etwa Fragen der Mobilität, der Infrastruktur sowie von Gebäuden oder des Nutzerverhaltens.

Drees & Sommer unterstützt die öffentliche Hand, deren Verwaltung und Eigenbetriebe sowohl durch ein professionelles Management von Bauprojekten als auch beratend, von der ersten Idee bis zur Umsetzung und Bewirtschaftung. Hierbei setzen unsere Experten auf ingenieurtechnischen Sachverstand, berücksichtigen in ihrer Arbeit aber auch wirtschaftliche Aspekte und gesellschaftsrelevante Veränderungen. Dabei binden sie intensiv die relevanten Ämter, politischen Gremien und die Bürgerschaft in ihre Tätigkeit mit ein.


News rund um die Öffentliche Hand abonnieren

* Pflichtfelder