EUROPA IM WANDEL - HERAUSFORDERUNGEN ANNEHMEN, TRANSFORMATION GESTALTEN, ERFOLG SICHERN

Die Themenreise „People, Process, Places“ wird zum neext Themen Dialog als Teil des neuen europäischen Ökosystems für Transformation und innovative Marktperspektiven neext. In Zeiten wachsender Marktansprüche betonen wir die Bedeutung langfristiger Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen durch das verstärkte Denken und Handeln in Netzwerken und Kooperationen. Mit intensiver Themenkommunikation bieten wir im Rahmen exklusiver DACH-Dialoge neue Lösungsansätze über die Zukunft von Industrie, Produktion, Energie sowie der Stadt- und Standortentwicklung - 365 Tage im Jahr.

29. + 30. Januar 2024, Künzelsau

Auftakt Themen Dialog bei Würth

FAHRPLAN ZUR HORIZONTERWEITERUNG

Künzelsau – Würth – "Weltmarktführer im Wandel"

Der Industriestandort Europa steht vor der größten Herausforderung seiner Geschichte, seine Wettbewerbsfähigkeit in einer sich ständig verändernden globalen Wirtschaft zu behalten. Im Zeitalter des Wandels sind Anpassungsfähigkeit und vorausschauende Strategien entscheidend, um erfolgreich in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld zu bestehen.

Luzern – Schindler – "Stadt der Zukunft - Nachhaltig. Vernetzt. Lebenswert."

Die Stadt der Zukunft zeichnet sich durch eine nachhaltige, vernetzte und lebenswerte Umgebung aus. Durch innovative Technologien und intelligente Infrastrukturen streben wir danach, die ökologische Belastung zu minimieren und gleichzeitig die Lebensqualität für die Bewohner zu maximieren. Eine durchdachte Stadtplanung, erneuerbare Energiequellen und die Integration von Smart-City-Lösungen sind Schlüsselelemente auf dem Weg zu einer zukunftsweisenden, lebenswerten Metropole.

Berlin – E.ON – "Green Energy & Smart Infrastructure"

Im Rahmen des Green Tech Festivals wird das innovative Zusammenspiel von Green Energy und Smart Infrastructure Solutions als wegweisend für eine nachhaltige Zukunft präsentiert. Diese vernetzten Lösungen ermöglichen eine effiziente Energieverwaltung und tragen dazu bei, ressourcenschonende Prozesse zu etablieren, um so die Grundlagen für eine grünere und zukunftsorientierte Welt zu legen.

neext Future Summit – Motowerk Berlin – "From Vision to Reality"

Der Future Summit bietet eine einzigartige Plattform, auf der branchenübergreifende Perspektiven zusammenkommen, um die Zukunft zu gestalten. Durch interdisziplinären Austausch und die Integration verschiedener Disziplinen werden innovative Ideen und Lösungsansätze erörtert. Der Summit fungiert als Katalysator für die Gestaltung einer zukunftsweisenden, vernetzten Welt, indem er Expert:innen und Visionär:innen aus verschiedenen Branchen zusammenführt, um gemeinsam die Herausforderungen von morgen anzugehen.

Graz – Knapp AG – "Fabrik, Produktion & Logistik der Zukunft"

Die Fabrik, Produktion und Logistik der Zukunft werden von Technologien geprägt sein, die Effizienz, Nachhaltigkeit und Agilität in den Mittelpunkt stellen. Durch die Integration von wandelbaren Konzepten, künstlicher Intelligenz und Robotik wird die Fertigungslandschaft transformiert, um flexiblere und anpassungsfähigere Produktionsprozesse zu ermöglichen. Gleichzeitig spielen nachhaltige Praktiken eine Schlüsselrolle, indem ressourcenschonende Methoden und grüne Technologien die Grundlage für eine umweltfreundliche Produktion schaffen.

Stuttgart/ Mannheim – ITK – "Future Solutions in Industry & Mobility"

Die Zukunftslösungen in Industrie und Mobilität setzen auf innovative Ansätze, um sowohl die Effizienz in der Produktion als auch die Nachhaltigkeit im Mobilitätsumfeld zu steigern. Intelligente Fertigungssysteme ermöglichen nicht nur eine effizientere Produktion, sondern schaffen auch transparente Lieferketten. Gleichzeitig lassen neue Mobilitätskonzepte effiziente und flexible Transportlösungen entstehen. Diese zukunftsweisenden Lösungen setzen auf eine Symbiose von Industrie und Mobilität, um eine nachhaltige, effiziente und vernetzte Zukunft zu gestalten

PEOPLE, PROCESS, PLACES

Die gegenwärtige Zeit ist geprägt von Kriegen, Pandemien, Liefer- und Energieengpässen sowie einer weitreichenden Inflation. Die Herausforderung liegt darin, den richtigen Weg und die richtigen Rezepturen zwischen der Bewältigung akuter Krisen und der strategischen Zukunftsplanung für Wirtschaft und Gesellschaft zu finden. Angesichts eines notwendigen, tiefgreifenden Wandels stehen viele vor einer Überforderung. Der Mittelstand steht unter Druck und private Haushalte leiden unter den steigenden Preisen.

Wie muss nun ein ordnungs- und wirtschaftspolitischer Rahmen aussehen, der dem entgegenwirkt? Die Frage nach den notwendigen Menschen, Prozessen und baulichen Infrastrukturen, die den Transformationsprozess beschleunigen, rückt dabei in den Fokus. Im Jahr 2024 setzen wir unsere Dialoginitiative fort, indem wir interdisziplinäre und branchenübergreifende Fragen zu den Bereichen People, Process und Places ins Zentrum stellen. Jetzt ist die Zeit, die entscheidenden Fragen zu stellen und gemeinsam Antworten für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Zukunft zu finden.

Die Herausforderung der Zukunft besteht darin, ein neues Miteinander zu kreieren, bei dem bestehende Mitarbeitende gebunden oder neue gefunden werden, die ihre Nachhaltigkeits-DNA und kreative Intelligenz in vollem Umfang entfalten möchten und können. Dabei müssen wir insbesondere die nächste Generation in die Entscheidungsprozesse von heute integrieren, um eine erfolgreiche und nachhaltige Transformation zu bewerkstelligen. Partizipation und eine echte Streit- und Dialogkultur müssen gefördert werden, damit der Mensch im digitalen Zeitalter im Vordergrund bleibt. Doch welche Voraussetzungen müssen organisatorisch und strukturell hierfür gegeben sein? Wie können wir von einer belehrenden Gemeinschaft zu einer lernenden werden?

Die Produktionsstandorte der DACH-Region stehen nicht mehr nur für eine unter Hochdruck laufende Exportwirtschaft, sondern zum Teil auch für eine überbordende Bürokratie und eine digitale Infrastruktur aus der Steinzeit. Wie lassen sich die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verändern, um schneller Entscheidungen zu treffen und in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung Vorreiter zu werden? Die Zukunft ist hybrid. Quantencomputer, digitale Plattformen, Echtzeitsimulationen – mit welchen Lösungen lassen sich gegenwärtige Ressourcen-, Material- und Lieferengpässe im Kontext der Produktion von morgen überwinden? Wie können wir alle an einem Projekt beteiligten Unternehmen in eine integrative, ganzheitliche Prozesskette einbinden?

Wie verändern klimatische Herausforderungen unser Zusammenleben und unsere Lebens- und Arbeitsumgebung? Der Energieverbrauch der Immobilien steht für knapp 40 Prozent der gesamten CO2-Emissionen. Welche Maßnahmen sind zu ergreifen, damit sich unsere Städte und Standorte schrittweise nicht nur zu klimaneutralen, sondern zu klimapositiven Standorten entwickeln können? Zudem steht die Frage im Kontext der urbanen Zukunftsgestaltung, wohin sich die Mobilität von morgen entwickelt. Der Trend zur Urbanisierung des Umlands hat sich schon seit einigen Jahren verstärkt. Was bedeutet dies für die Mobilitätsangebote einer Stadt und wie könnte ein Gegentrend zur Urbanisierung aussehen?

Partner der Themenreise 2023

Expertenmeinungen

Energie im Wandel

Interview mit Anna Jasper-Martens, CEO Energy Infrastructure Solutions Germany

Spannende Interviews

Lesen Sie weitere spannende Expertenmeinungen zu verschiedenen Themen.

RÜCKBLICK

Einen Rückblick und eine Zusammenfassung unserer Themenreisen findest du hier.

Podcast

We're talking future!
Im Themenreise-Podcast spricht Unternehmerkraft.Group mit Themenreise-Teilnehmenden über Zukunftsthemen.

Ansprechpartner neext Themen Dialog

Marcel Roll New European Ecosystem for Transformation


marcel.roll(at)dreso.com

Götz Schönfeld New European Ecosystem for Transformation


neext(at)dreso.com