Ersatzneubau Elsenbrücke Berlin

Die Elsenbrücke überspannt die Spree im Zuge der Elsenstraße/Markgrafendamm (B 96a) und stellt mit ca. 50.000 Kfz/24h eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick in Berlin dar. Die Drei-Feldbrücke ist ca. 185 m lang, 34,60 m breit und verfügt über zwei getrennte Überbauten. Die Brücke wurde in den 1960er Jahren als Spannbetonkonstruktion errichtete. Je Richtung waren in der Nutzung bis Ende 2018 drei Richtungsfahrbahnen, sowie ein getrennter Rad- und Fußweg angeordnet. Die Schifffahrtsöffnung befindet sich in der Mitte.

Bei der Bauwerksprüfung im August 2018 wurde am östlichen Überbau ein ca. 25 Meter langer Riss am äußeren Steg des Hauptträgers entdeckt. Im Zuge der nachfolgenden Schadensanalyse wurde der östliche Überbau für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Instandsetzung des Überbaus ist technisch und wirtschaftlich nicht mehr möglich. Dementsprechend ist der Abbruch, eine Behelfskonstruktion für die Verkehrsführung während der Bauzeit und der Ersatzneubau zu planen und zu realisieren.

 

Mehrwert

  • PKM
  • Planprüfung

Projektdaten

Kunde:

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, 10707 Berlin

Projektlaufzeit:

Januar 2020 – März 2030

Teilleistungen

  • Kosten- / Termincontrolling
  • Projektsteuerung
  • Erschließungsmanagement

Anfahrt

Route planen